Magnesium – der Wunder-Mineralstoff

 

Magnesium

Was ist Magnesium?

Magnesium ist ein Mineralstoff, essentiell (= der täglich zugeführt werden muß).

Wofür braucht der Mensch Magnesium?

  • (Mineral)Salz der inneren Ruhe und Gelassenheit
    verbesserte Streßresistenz
    wirkt gefäßerweiternd = entspannt die Blutgefäße im Kopf (Verbesserung bei Migräne/ Schlaflosigkeit), in den Extremitäten (Füße und Hände werden wärmer)
    wirkt blutdrucksenkend
    für gute Schlafqualität
    für optimale Tiefschlafphasen
    verringert die Freisetzung von Stresshormonen
    für entspannte Muskulatur
    für bessere Energiegewinnung, weil die Mitochondrien Magnesium benötigen
    verbessert die Glucoseverwertung und kann dadurch den Insulinbedarf senken
    beugt Frühgeburten vor

Welche Nahrungsmittel enthalten Magnesium?

  • dunkelgrünes Blattgemüse (Kräuter, Grünkohl etc.)
    Wildkräuter (Brennessel, Löwenzahn etc.)
    grünes Gemüse (Broccoli, Rosenkohl, Wirsing etc.)
    Beeren
    Bananen
    Nüsse, nicht geröstet/ gesalzen (Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse etc.)
    Ölsamen (Sesam, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne etc.)
    Hülsenfrüchte (Linsen, Bohnen, Erbsen etc.)
    Hirse

Welche Situationen können (wegen einem höheren Magnesiumbedarf) zu einem Magnesiummangel führen?

  • hoher Streß (physisch und psychisch)
    Infekte
    Sport
    Schwangerschaft
    Tinnitus, Hörsturz
    Migräne
    Alkoholgenuß
    Aufsättigung mit Vitamin D
    Cisplatin-haltige Chemotherapeutika
    magnesiumarme Ernährung

Woran könnte man einen Magnesiummangel erkennen?

  • Ruhelosigkeit
    Nervosität
    Reizbarkeit
    Kopfschmerzen
    Migräne
    Konzentrationsmangel
    Müdigkeit
    allgemeine Erschöpfung/ Schwächegefühl
    Herzrhythmusstörungen
    Muskelkrämpfe

 

 

Kann ich meinen Magnesiumwert im Blut bestimmen lassen?

Wer auf Nummer sicher gehen und vergleichen möchte, der misst das Magnesium im Blut:
Im Vollblut und Hämatokrit-korreliert.
Und lassen Sie sich nicht den Standard aufschwatzen (Magnesium im Serum).

Jedoch wird das Ergebnis keine Überraschung sein, denn i.d.R. hat niemand einen guten Magnesiumspiegel, der es

  • erstens, nicht auch so fühlt, siehe oben
  • zweitens, nicht eine besondere Affinität zu bestimmten Nahrungsmitteln hat, siehe oben oder sogar in besonderen Zeiten substituiert

 

Wie fülle ich meine Magnesiumdepots auf?

  • richtige Nahrung, siehe oben *und*
  • Magnesium als Nahrungsergänzungsmittel (über den Tag verteilt, in Wasser aufgelöst) zu sich nehmen)Danach ist eine Substitution nur noch in besonderen Phasen notwendig.

 

Woran erkenne ich, daß ich mit Magnesium gut versorgt bin?

  • innere Ruhe und Gelassenheit
    verbesserte Streßresistenz
    Füße und Hände sind wärmer
    optimaler Blutdruck
    gute Schlafqualität
    optimale Tiefschlafphasen
    entspannte Muskulatur
    mehr Energie

 

Sättigen Sie auf mit TriMagnesiumdicitrat und spüren Sie den Unterschied!

Hier können Sie Magnesium kaufen.

Schreibe einen Kommentar